Über uns

Die Balboa-Heiner wurden 2013 von Florian und Verena gegründet, um mehr Leute in
Darmstadt und Umgebung für Balboa zu begeistern. Im August 2014 kamen zu den Balboa-Heinern noch die Swing-Heiner Betina und Urs hinzu, so dass es ab dann neben Balboa auch Lindy Hop von der „Heiner-Crew“ gibt. Oskay und Miriam stiegen dann 2015 noch dazu, um die Lindy Sparte weiter zu verstärken.

BH_0037_G

Verena

BH_0051Bei Verena fing alles mit der Altonale 2007 in Hamburg an. Dort wurde sie von einem Outdoor Social der Swingwerkstatt regelrecht angefixt und der darauffolgende Lindy Hop Wochenendworkshop besiegelte den Rest. Seitdem wurde zunächst in Hamburg und dann in München exzessiv geswing-outed, gebounced, geswivelt und weltweit geworkshopped. 2011 kam dann neben dem Lindy Hop noch vermehrt Balboa und Shag hinzu, wobei Balboa sich klamm und heimlich zur wahren Leidenschaft entpuppte. Zurück in der alten Heimat Darmstadt freut sich Verena nun darauf als Balboa-Heiner mehr Leute für den Tanz zu begeistern. Außerhalb der Arbeitszeit und abseits der Tanzfläche ist Verena stets bei Heimspielen am Bölle zu finden und genießt das Darmstädter Kulturangebot.

Florian

BH_0052Florian ist begeisterter Balboa-Tänzer und auf Tanzflächen von San Francisco bis Stockholm zu finden. Als echter „Heiner“ freut er sich darüber, in Darmstadt mehr Leute zum Swing und insbesondere Balboa-Tanzen zu finden. Neben Balboa tanzt er seit 2011 enthusiastisch Lindy Hop, Blues und Solo Jazz. Wenn er nicht als Balboa-Heiner unterwegs ist unterrichtet er Swingtanzkurse im Rahmen des Unisports der TU Darmstadt, in seinem „normalen“ Leben erforscht und macht er Computerspiele. Florian tanzt Balboa am liebsten zu den Klängen von Artie Shaw (z.B. „Special Delivery Stomp„) oder Django Reinhardt („Brazil„) Balboa. Florian macht derzeit ein Tanzpäuschen.

Betina

BH_0049Betina hörte bereits leidenschaftlich gern Jazz und Swing, bevor sie 2009 in Heidelberg im Swingtanz den missing-link dazu entdeckte. Ihrer Lieblingsmusik versucht sie seitdem mit ihren Bewegungen auf zahlreichen Workshops in Europa und den USA gerecht zu werden. Ihr Repertoire erstreckt sich von Blues über Balboa bis hin zum Tango. Seit 2011 unterrichtet sie Solo- und Partnerkurse in Darmstadt, wobei stets die Freude am Spiel mit der Musik im Vordergrund steht. Die Biologin geht zudem in der Natur auf und so treibt es sie, neben ihren Städtetrips durchs Tanzen, bevorzugt zu Inselwanderungen in andere Gestade.

 

Urs

BH_0053Urs erste Tanzerinnerung sind mit einem Geburtstag seines Großvaters verbunden. Er war damals 4 Jahre alt und es wurde viel umeinander gedreht. Später folgten dann Standard und Latein in der Tanzschule und im Verein. Da das umeinander drehen aber auch weiterhin am meisten erfreut musste Urs sich ja 2006 zwangsläufig mit dem Lindy-Hop-Virus infizieren. Vor allem der Besuch von „Socials“ bei Fahrten in andere Städte macht ihm Spass. Aus seiner Erfahrung ist es sehr wichtig bei unterschiedlichen Lehrern zu lernen, da man von jedem etwas anderes aufschnappt. Neben dem Tanz ist er ein begeisterter Rollenspieler, macht ab und an noch Hüte und im Heinersyndikat, einem Wohnprojekt, engagiert.

 Oskay

Oskay kam bereits swingend auf die Welt – stimmt zwar nicht, hätte er aber gerne so. Der Jazz und Blues Enthusiasmus entwickelte sich dafür tatsächlich in seiner frühen Kindheit, bis er dann im frischen Alter von 13 das erste Mal mit dem Swingtanz in Berührung kam. Was anfangs nur ein sporadisches Hobby war, entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einer Leidenschaft, die er bis heute nicht mehr losgeworden ist. Außerhalb der Tanzfläche findet man den Jüngsten der Heiner Crew entweder vertieft in seinen mechanischen Berechnungen und Simulationen, oder begeistert hinter der Bar beim Getränke vorbereiten.

Heiner?

„Heiner“ ist der verbreitete umgangssprachliche Ausdruck für echte Darmstädter. Dem „Heiner“ haben die Darmstädter vor der Goldenen Krone ein Denkmal gesetzt. Wo der Begriff herkommt ist nicht ganz klar, eine schöne Zusammenfassung findet man auf den Seiten den des Vorhang Auf-Magazins.